Hochzeitskleid

Die Brautmode - das Hochzeitskleid - ist ein ganz wichtiger Bestandteil jeder Hochzeit und natürlich die Frage, ob der Bräutigam das Kleid vorher sehen darf. Denken Sie bei der Auswahl des Kleides auch daran, wann Sie heiraten werden, damit Sie nicht zu sehr schwitzen oder frieren. Aufgrund der Aufregung werden Sie sicherlich eines von beidem sowieso tun.
Wunderschöne Brautmode wie Brautschuhe & Brautjacken bei www.mamas-brautmode.de
Welche Farbe soll Ihr Hochzeitskleid denn haben? Ein Traum in Weiß oder lieber Cremefarben? Sicherlich stecken hinter den Farben nicht mehr dieselben Gründe wie früher, wo man z.B. sagte, dass nur eine "unbefleckte" Braut in Weiß heiraten dürfe. Allerdings sind die Hochzeitsfarben auch von Kultur zu Kultur bzw. Land zu Land sehr unterschiedlich.

Hochzeitskleider kann man natürlich auch gebraucht kaufen und möglicherweise auch ausleihen. Fragen Sie doch einfach bei Ihren verheirateten Freunden und Bekannten nach.

Neben dem Hochzeitskleid gibt es natürlich auch noch einige wichtige Accessoires wie den Hochzeitsschmuck, den Brautschleier, die Hochzeitshandtasche (Brauttasche), Strumpfbänder, Kopfschmuck, Handschuhe, Gürtel und Schärpen oder auch ein Brautschirm. Außerdem müssen Sie natürlich die passenden Brautschuhe finden, die Ihr Brautkleid ergänzen. Alles schmückt die Braut, allerdings muss auch alles mitgeschleppt werden. Insoweit sollten Sie sich genau überlegen, womit Sie sich gerne schmücken wollen.

Die Musik für die Hochzeitsfeier ist bestellt, also brauchen Sie auch Hochzeitsschuhe, mit denen Sie tanzen können. Laufen Sie diese vorher ein oder kaufen Sie zwei Paar: ein elegantes Paar für die Kirche, die Photos und den Beginn der Feier und ein bequemes Paar für die folgenden Stunden - Ihre Füße werden es Ihnen danken. Dieses gilt gleichfalls für den Bräutigam, allerdings ist es für ihn sehr viel einfacher, sich gleich ein relativ elegantes und auch bequemes Paar Hochzeitsschuhe/Brautschuhe zu kaufen.



Natürlich darf man die Auswahl der Bekleidung des Bräutigams auch nicht unterschätzen. Hier reicht die Variantenvielfalt vom typischen dunklen Hochzeitsanzug, über Smoking, Cut, Uniformen bis hin zu Trachtenanzügen aber natürlich auch farbenfroheren bunten Anzügen. Und natürlich gibt es noch sehr viel mehr Variationen (z.B. Schärpen, Tücher, etc.). Lesen Sie auch unsere Kleidungstipps für den Bräutigam.

Sehr wichtig im Rahmen der Gesamterscheinung ist natürlich auch die Frisur und das Make-Up (bei Braut und Bräutigam).

Zwar müssen sich Braut und Bräutigam nicht darum kümmern, aber auch die Hochzeitsgäste müssen natürlich ihre Kleidung vorbereiten. Auch sie wollen ja auf der Hochzeitsfeier positiv auffallen, auch wenn sie es unbedingt vermeiden sollten, die Braut oder auch den Bräutigam auszustechen und mit einer zu schillernden Erscheinung zu überdecken. Man kennt das aus verschiedenen Fernsehfilmen und das sollte auf keinen Fall geschehen. Das Brautpaar ist der klare Mittelpunkt der Feier und man selbst ist Gast und sollte sich vornehm zurückhalten. Also sollten die Kleider der Hochzeitsgäste zwar chick aber auch eher dezent sein und vielleicht sogar farblich mit dem Brautpaar oder anderen Gästen abgestimmt. Viel wichtiger ist aber noch, dass sich Gastpaare untereinander abstimmen sowohl was die Farbe als auch den Schnitt bzw. die Form ihrer Bekleidung angeht.


Buchtipp: Hochzeitsfotografie: Perfekte Bilder vom schönsten Tag von Nicole Obermann (Autor), Ralf Obermann (Autor), dpunkt.verlag GmbH, März 2018

"Eine Frau fragt in Liebessachen selten um Rat, bevor sie ihre Hochzeitskleider gekauft hat." Joseph Addison (1672-1719), englischer Schriftsteller und Politiker

Hochzeitskleidanbieter

Gehen Sie bei Ihrem örtlichen Hochzeitsgeschäft vorbei oder nutzen Sie eines der folgenden Angebote: Hier eine kleine Auswahl von Literatur zum Hochzeitskleid (in Kooperation mit www.amazon.de):
Sie finden natürlich auch jede Menge tolle Hochzeitsgeschenke bei Amazon - zu tollen Preisen und mit einer riesigen Auswahl: