Hochzeitsgeschenke: persönliche und originelle Ideen sind gefragt

Mit der Einladung zur Hochzeit stellt sich auch die Frage nach dem passenden Hochzeitsgeschenk. Vor allem, wenn das Brautpaar bereits seit einiger Zeit zusammenlebt und der gemeinsame Haushalt bereits eingerichtet ist, bereitet die Suche nach dem geeigneten Geschenk vielen Hochzeitsgästen Kopfzerbrechen.

Bargeld, Gutscheine oder ein individuelles Geschenk?

Hochzeitsgeschenk
pixabay.com

Bargeld oder Gutscheine erhält das Brautpaar meist von Familienangehörigen und Verwandten. Persönliche oder originelle Geschenke kommen deshalb am besten an. Ein Glas bedrucken lassen und dabei eigene kreative Ideen umzusetzen, ist ein besonderes Geschenk, mit dem das junge Ehepaar immer an den schönsten Tag im Leben erinnert wird. Bei einer Spezialdruckerei werden Gläser in einem besonderen Druckverfahren mit Hochtechnologie mit ausgewählten Motiven bedruckt. Gläser gestalten ist auch mithilfe spezieller Vorlagen, eigenen Texten oder Bildern möglich. Gläser selbst bedrucken und diese zur Hochzeit zu verschenken, stellt eine besondere Idee dar. Auch das Brautpaar kann Gläser mit dem eigenen Motiv bedrucken und jeden Hochzeitsgast mit einem personalisierten Trinkglas, in das beispielsweise das Hochzeitsdatum eingraviert ist, überraschen. Persönlich gestaltete Trinkgläser, Schnapsgläser oder Biergläser eignen sich als Hochzeitsgeschenke auch für Paare, die eigentlich schon "alles" haben. Manche Brautpaare vermerken ihre Geschenkwünsche sogar auf der Hochzeitseinladung, indem sie mitteilen, dass sie sich über eine finanzielle Unterstützung freuen. In diesem Fall wird Bargeld erwartet, um die Kosten für die Hochzeitsfeier zu bezahlen. Mit einer Hochzeit sind meist höhere Kosten verbunden, die nicht immer vom Brautpaar selbst aufgebracht werden können. Wenn zahlreiche Gäste eingeladen und bewirtet werden, kommt rasch eine gewisse Summe zusammen. Deshalb wünschen sich viele Brautleute eine finanzielle Beteiligung. Oft werden die Beträge in den Hochzeitsumschlägen auch zur Finanzierung der Hochzeitsreise oder zum Kauf notwendiger Möbelstücke verwendet. Wie viel Geld in den Umschlag gesteckt wird, hängt auch davon ab, ob man mit dem Hochzeitspaar eng befreundet ist oder ob man die Brautleute nur flüchtig kennt. Hochzeitsplaner raten, pro Person circa 40 bis 50 Euro als Hochzeitsgabe zu spenden.

Geschenke originell verpacken

Ein Geldgeschenk kann auch originell verpackt werden. Beim Basteln einer kreativen Verpackung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Münzen können auch in einer bunten Spardose, die das Paar anschließend weiterverwenden kann, übergeben werden. Besonders beliebte Hochzeitsgeschenke sind Erlebnisgutscheine, beispielsweise für ein Candle-Light-Dinner in einem exklusiven Restaurant oder für ein Wellness-Wochenende in einem romantischen Hotel. Gemütliche Stunden zu zweit, ein Popkonzert oder ein Abend in der Oper sind Geschenke, über die sich jedes Hochzeitspaar freut. Allerdings sollten diese Hochzeitsgaben nur von Menschen, die das Paar sehr gut kennen, ausgesucht werden. Denn ein Flug mit einem Heißluftballon ist zwar ein atemberaubender Ausflug, der allerdings für Menschen mit Höhenangst zum Alptraum werden kann. Die Vorlieben und Interessen von Braut und Bräutigam sollten deshalb bei der Auswahl des Hochzeitsgeschenks immer im Mittelpunkt stehen. Es empfiehlt sich, mit der Suche nach dem passenden Hochzeitsgeschenk rechtzeitig zu beginnen. Spätestens wenn die Einladung zur Hochzeit im Briefkasten liegt, ist es Zeit, sich Gedanken über das richtige Geschenk zu machen. Wenn das Hochzeitsgeschenk bestellt wird, ist es sinnvoll, die Bestellung möglichst frühzeitig zu tätigen, um ausreichend Zeit zu haben, falls etwas umgetauscht werden muss. Am Tag der Hochzeit soll das Geschenk schließlich fein verpackt überreicht werden.