Perfekte Hochzeitskarte

Die Visitenkarte eines jeden Brautpaares und des bevorstehenden Hochzeitsfestes ist die Einladungskarte zur Hochzeit. Diese Karte hat jeder Gast ob Familie oder Freunde zu allererst in der Hand und sie startet die ersten Gedanken und die Vorfreude auf das gemeinsame Fest. Somit sollte diese Karte auch etwas ganz Besonderes sein und den Gästen schon einen ersten Eindruck vermitteln, was sie erwartet. In den folgenden Absätzen finden Sie viele hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre Einladungskarten zur Hochzeit gestalten können, so dass Ihre Gäste auf Ihr Hochzeitsfest hinfiebern..

Vorbereitung

Bevor Sie sich eine Druckerei bzw. einen Dienstleister für Ihre Hochzeitskarten suchen sollten, müssen Sie sich natürlich erst einmal generelle Gedanken darüber machen, was für Sie eine perfekte Hochzeitskarte ausmacht. Außerdem sollten Sie sich auch bzw. dabei überlegen, ob sie ein durchgängiges Design / Erkennungsmerkmal für ihre ganze Hochzeit und alle Drucksachen Ihrer Hochzeit wünschen. Was gehört also zur Hochzeitskarte? Natürlich müssen die wichtigen Hochzeitsinformationen in Textform - wenn man es ganz speziell möchte, könnte man die Informationen natürlich auch auf eine CD aufgenommen (selbst besprochen) beilegen oder per Link online zur Verfügung stellen (Audioeinladung) - darauf stehen und zwar:

Die perfekte Hochzeitskarte

Neben diesen textuellen Informationen geht es natürlich insbesondere um grafische Elemente der Karte und das generelle Kartendesign bzw. die Kartenart und -abmessungen. Soll es ein Standardformat sein oder wollen Sie mit einem Sonderformat auffallen (bitte dabei nicht die Portokosten vergessen!). Letzteres bietet möglicherweise mehr Platz für besondere Fotos bzw. eine Fotocollage oder auch spezielle Grafiken.

Wie oben schon erwähnt, kann es auch sehr schön sein, wenn sich ein grafisches Element auf allen Drucksachen der Hochzeit wiederfindet. Das kann ein Foto des Hochzeitspaares aber auch ein Symbol für die besondere Verbindung des Paares oder auch für die Vergangenheit des Paares sein. Wenn sich das Paar beim Zelten kennengelernt hat und das weiterhin gerne gemeinsam tut, so könnte es z.B. die möglicherweise abstrahierte Darstellung eines Zelts sein. Vielleicht frönen aber auch beide eines anderen Hobbies wie zum Beispiel schnelle Autos, Fahrradfahren, Skilaufen, Bergsteigen etc. und dann kann man diese Themen als Grundlage für eine grafische Umsetzung wählen. Grafiken findet man in jeglicher Form im Internet, aber natürlich kann man auch einen Designer oder eine Designerin mit der Erstellung beauftragen.

Karten für Ihre Hochzeit

Druck

Wenn die Entscheidungen für Form, Design und Inhalt getroffen wurden oder diese Themen auf jeden Fall bereits angedacht und in Teilen entschieden wurden, dann sollte ein Dienstleister für den Druck der Karten ausgesucht werden. Bei der Suche nach einem passenden Unternehmen stößt man häufig auch noch auf viele Ideen und Tipps, die noch in die eigene Kartengestaltung einfließen können. Daneben muss man entscheiden, ob man einen Hochzeitskarten Shop mit Online-Designer oder einen Druck-Dienstleister aussucht, bei dem das Design von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter erstellt bzw. überarbeitet wird. Bei der Auswahl sind dann darüberhinaus einerseits der Grad an Flexibilität bei der Gestaltung aber andererseits auch die angebotenen Vorlagen und Designelemente besonders wichtig. Letzteres hat in dem Fall eine große Bedeutung, wenn Sie die Grafiken nicht schon selbst erstellt oder woanders zusammengesucht haben. Außerdem spielen die Veränderungsmöglichkeiten (verkleinern, vergrößern, schärfen, Farben ändern etc.) bei der Kartenerstellung eine große Rolle. Nicht zuletzt ist sicherlich auch der Preis ein Entscheidungskriterium, das man nicht völlig außer acht lassen sollte.

Zeitplanung

Wann ist eigentlich der optimale Zeitpunkt für die Hochzeitseinladung. Denken Sie daran, dass viele Menschen heutzutage recht volle Kalender haben und laden Sie frühzeitig, d.h. mindestens 3 Monate besser aber sogar 6 Monate vor Ihrem Hochzeitstermin ein. Um diesen Termin halten zu können, sollten Sie mit der Kartenplanung sicherlich noch einmal 1-2 Monate vorher beginnen, denn derartige Entscheidungs- und Auswahlprozesse können lange dauern und auch die Post benötigt manchmal noch ein paar Tage. Für die anderen Drucksachen der Hochzeit wie z.B. die Tischkarten oder die Liederhefte zur Trauung bleibt noch etwas mehr Zeit, aber vielleicht findet man auch bei einem Druckdienstleister schon ein Komplettangebot und will dann alles auf einmal vorbereiten.