Hochzeit Autoschlüssel

Ja, ich will ... Meinen Schlüssel zurück!

Die Hochzeit stellt für viele Menschen den schönsten Tag des Lebens dar - oder sollte es zumindest. Verständlich, denn dieses Ereignis markiert nicht nur einen Wendepunkt beziehungsweise eine neue Stufe in der Beziehung, sondern bringt auch steuerlich, juristisch und nicht zuletzt namenstechnisch gesehen einige Neuerungen mit sich. Theorie und Praxis sind jedoch zwei verschiedene Paar Schuhe und so kann jede noch so penibel geplante Hochzeit schnell in einem chaotischen Aufeinandertreffen verschiedenster Typen enden. Die Hauptpersonen, also die Braut und der Bräutigam, treten dann leider häufig in den Hintergrund.

Um Pannen und Ausrutscher so gut es geht bereits im Keim zu ersticken, empfehlt es sich also, eine kleine Checkliste anzufertigen und die wichtigsten Punkte der Hochzeitsfeier bereits im Voraus abzuklären. So darf das Risiko einer Enttäuschung minimiert und die Vorfreude maximiert werden, denn desto weniger Ungewissheit und desto mehr Klarheit über den Ablauf der Hochzeit herrscht, desto freudiger darf diesem besonderen Erlebnis auch entgegengeblickt werden. Allerdings gibt es einige Missgeschicke, die sich nicht absehen und auch kaum verhindern lassen.

Grundsätzlich gilt zum Beispiel, dass alkoholische Getränke im Allgemeinen und Spirituosen im Besonderen nur in Maßen ausgegeben werden sollten, doch da eine Hochzeitsfeier weit in die Morgenstunden reichen kann, schaut so mancher Gast hin und wieder auch zu tief ins Glas. Hält dieser dann auch noch eine Rede auf das junge Paar, fallen auch schnell ein paar unpassende Worte. Streitereien, sowohl unter den Gästen als auch unter dem Brautpaar, können die Stimmung in solch einem Fall zumindest kurzzeitig vermiesen. Neben der Fähigkeit, klar zu denken und vor allem klar zu sprechen, verlieren die geladenen Gäste allerdings auch häufig eine ganz alltägliche Sache: den Schlüssel!

Süßer Abend, bitteres Ende?

Ganz gleich, ob ein Gläschen zu viel für den Schlüsselverlust verantwortlich ist, oder nicht: Ärgerlich ist dieser auf alle Fälle. Und das nicht nur für den (früheren) Besitzer! Schließlich wird der gesamte Ablauf der Hochzeitsfeier gestört, wenn plötzlich Scharen besorgter Helfer mit gesenktem Blick über Tanzfläche und Buffetmeile schleichen. Solche Suchaktionen dauern häufig mehrere Stunden an, denn nur selten wird der vermisste Taschenbegleiter noch an demselben Abend wieder gefunden. Zudem darf nie vergessen werden, dass der Verlust nicht immer selbst verschuldet sein muss: Hochzeitsfeiern gelten mittlerweile als "Hotspots" für Langfinger, zumal sich nie ausschließen lässt, dass nicht auch der eine oder andere Gast mit suspekten Absichten zur Feier erscheint.

Die wohl schmerzhafteste und zudem kostspieligste Erfahrung müssen selbstverständlich jene Personen machen, die zu später Stunde nicht nur den Schlüssel vermissen, sondern auch noch feststellen, dass mit diesem in die eigenen vier Wände eingedrungen wurde! So stieg zum Beispiel einzig und allein in NRW im Jahre 2015 die Zahl der Wohnungseinbrüche auf 62.000 an. Das macht einen Anteil von beinahe 40 Prozent aller bundesweit gemeldeten Einbrüche! Immerhin gibt es mittlerweile umfangreiche regionale sowie überregionale Hilfeleistungen. Ein vertrauenswürdiger Schlüsseldienst aus Iserlohn beispielsweise steht seinen Kunden im gesamten Märkischen Kreis zu Seite. Der Ruf nach einem solchen Dienst zahlt sich übrigens im wahrsten Sinne des Wortes aus, denn dieser kann eben nicht nur unbeschadet Haus- und Wohnungstür öffnen, sondern gleichzeitig ein neues Schloss anbringen. Ein klarer Vorteil, denn wer in einem Mehrparteienhaus wohnt und bei einem Schlüsselverlust nicht weiter handelt, kann durchaus für Einbrüche in andere Wohnungen verantwortlich gemacht werden.

Dass sich viele Versicherungen in solchen Fällen aus der Verantwortung ziehen, macht die Misere nicht gerade einfacher! Deshalb: Bemerken Sie oder einer Ihrer Gäste einen Schlüsselverlust, so scheuen Sie sich nicht davor, einen Schlüsseldienst zu rufen! Zwar mag solch ein Auftrag den einen oder anderen Euro kosten, doch Vorsorge ist bekanntlich besser als Nachsorge. Und bis der Retter in Not letztendlich vor Ort ist, vergehen ohnehin einige Minuten, wenn nicht sogar Stunden, in denen durchaus nach dem Schlüssel gesucht werden darf.